Betretungsverbot für Kinder, Beschäftigte und sonstige Erwachsene

Gerne informieren wir Sie, in welchen Fällen Sie selbst, Ihr Kind oder Geschwisterkinder die Einrichtung nicht betreten dürfen.

Wann besteht ein Betretungsverbot?

Für kranke Kinder und kranke Erwachsene besteht grundsätzlich immer ein Betretungsverbot.

Dies gilt insbesondere für Krankheitsanzeichen, die auf eine Infektion mit dem SARS-CoV2-Virus hindeuten. Die Symptome sind grippeähnlich und können in ihrer Ausprägung sehr unterschiedlich sein.

Darf mein Kind mit einem leichten Schnupfen in die Kita?

Der einfache Schnupfen ohne weitere Krankheitsanzeichen führt nicht zu einem Betretungsverbot.

Wann darf ein zuvor erkranktes Kind nach einem Krankheitsfall wieder in die Kita?

Wenn ein Kind nach einer überstandenen Erkrankung die Einrichtung wieder besuchen soll, muss es mind. 24 Stunden symptomfrei sein und sich in gutem Allgemeinzustand befinden.

Für Eltern zur Orientierung: So, wie mein Kind gestern war, hätte es in die Kita gehen können, also darf es heute wieder gehen.